Würselen: Aktuelles Januar 2016

Bau der Mensa am Gymnasium macht Fortschritte

An der Baustelle auf dem Schulgelände an der Klosterstraße sind vermehrt Bauaktivitäten festzustellen. Auf dem Pausenhof zwischen Schulgebäude und Turnhalle wird sie noch in diesem Jahr fertig gestellt werden, die neue Mensa. Das Baugrundstück und der eingemessene Baukörper sind bereits zu erkennen. Nicht sichtbar, aber bereits vor dem einbrechenden Winter erledigt, sind alle Arbeiten an der Wasserver- und -entsorgung einschließlich der Installation eines für den Mensabetrieb notwendigen Fettabscheiders.
Das städtische Gymnasium war schon mit Beginn des Schuljahres 2013/2014 in den Ganztagsbetrieb gestartet; im aktuellen Schuljahr befinden sich bereits die Jahrgangsstufen fünf bis sieben im Ganztagsbetrieb. Die Versorgung der Schülerinnen und Schüler erfolgt derzeit noch in einer Übergangsmensa, übrigens mit großer Unterstützung des Mensavereins, der von der Würselenerin Dagmar Thorand gegründet und erfolgreich voran getrieben wurde und seither ehrenamtlich geleitet wird, wofür sie im vergangenen Jahr mit der Ehrenmedaille „Wöschelter Düvel“ ausgezeichnet wurde.
Für den provisorischen Mensabetrieb werden schon jetzt drei Klassenräume benötigt, was die Anzahl der Unterrichtsräume entsprechend reduziert. Zu Beginn des nächsten Schuljahres werden nochmals rund 220 Ganztagsschüler hinzukommen, was insgesamt rund 600 Essen in zwei „Schichten“ bedeutet.
Der Rat der Stadt Würselen hatte bereits im April vergangenen Jahres den Bau einer neuen Schulmensa mit 250 Sitzplätzen beschlossen. Kostenpunkt: 3,25 Mio. Euro. Die Bauarbeiten sind nun in vollem Gange. In den nächsten Tagen wird die Bodenplatte gegossen, auf der dann zügig ein Gebäude aus Betonsandwichelementen wachsen wird. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Baumaßnahme im geplanten Finanzkorridor. Die Fertigstellung zum neuen Schuljahr wird sich zwar aller Voraussicht nach verzögern, „wir haben für diesen Fall aber schon Kompensationsmaßnahmen geplant“, erklärt Till von Hoegen, Technischer Beigeordneter der Stadt Würselen, „auch hier in enger Absprache mit dem Mensaverein, so dass der Mensabetrieb uneingeschränkt weiterlaufen kann.“
Giftköder im Stadtgebiet Würselen

Durch die Anfrage einer Zeitungsredaktion am späten Dienstagnachmittag wurde die Stadt Würselen auf Giftköder aufmerksam gemacht, die aktuell besonders im Wurmtal aufgefunden werden und für Hunde und andere Lebewesen offensichtlich lebensgefährlich, wenn nicht sogar tödlich sein können.
„Bislang haben sich beim Ordnungsamt der Stadtverwaltung keine Hundehalter oder andere Bürger mit entsprechenden Hinweisen gemeldet“, so Pressesprecher Bernd Schaffrath. „Die Zeitungsberichterstattung nehmen wir, wie aber auch jeden Hinweis aus der Bevölkerung, sehr ernst und gehen diesen nach.“
Das Ordnungsamt versucht nun, die Funde zu lokalisieren und übergibt diese anschließend zur Analyse dem Veterinäramt der StädteRegion Aachen; auch die Polizei wird informiert. Die Stadt Würselen bittet alle Spaziergänger und insbesondere Hundehalter um erhöhte Aufmerksamkeit. Aufgefundene Giftköder und sachdienliche Hinweise sollten dem Ordnungsamt unter der Rufnummer 02405/67-369 oder per Mail an thorsten.hacking@wuerselen.de gemeldet werden.
Darüber hinaus empfiehlt das Ordnungsamt den Findern möglicher Giftköder, unmittelbar Strafanzeige gegen Unbekannt bei der zuständigen Polizeidienststelle zu erstatten.
Anmeldung zu weiterführenden, allgemeinbildenden Schulen

Mit dem Runderlass des Ministeriums für Schule und Weiterbildung wurde bekannt gegeben, dass das Anmeldeverfahren zu den weiterführenden Schulen für das Schuljahr 2016/2017 am 11. März 2016 endet. Bis zu diesem Zeitpunkt sollten alle Schüler der Jahrgangsstufe 4 an einer weiterführenden Schule angemeldet sein. Im Stadtgebiet Würselen stehen die städtische Gesamtschule, das städtische Gymnasium und das Heilig-Geist-Gymnasium zur Verfügung.
Anmeldezeiten Gesamtschule Würselen, Lehnstraße 3: Freitag, 29.01., 10 Uhr bis 18 Uhr; Samstag, 30.01., 10 Uhr bis 14 Uhr; Montag,  01.02., bis Freitag, 05.02., täglich von 08.30 Uhr bis 12 Uhr; Montag, 01.02., Mittwoch, 03.02., und Donnerstag, 04.02., jeweils von 14 Uhr bis 16 Uhr; Dienstag, 02.02., 14 Uhr bis 18 Uhr; Informationen unter www.gesamtschule-wuerselen.de.
Anmeldezeiten Städtisches Gymnasium, Klosterstraße 74: Montag, 15.02., bis Freitag, 11.03., täglich von 09 Uhr bis 13 Uhr; Montag, 15.02., bis Mittwoch, 17.02., jeweils von 15 Uhr bis 17.30 Uhr; Samstag, den 20.02., 09 Uhr bis 13 Uhr; Informationen unter www.gymnasium-wuerselen.de.
Heilig-Geist-Gymnasium, Broicher Straße 103: Freitag, 29.01., und Montag, 01.02., jeweils von 08.30 Uhr bis 15.30 Uhr; Samstag, 30.01., 09 Uhr bis 13 Uhr; Informationen unter www.hgg-broich.de.
Zum Anmeldetermin wird die Geburtsurkunde des Kindes oder das Familienstammbuch benötigt, das Halbjahreszeugnis der 4. Klasse mit Empfehlung der Grundschule, der Anmeldeschein der Grundschule im Original, bei Alleinsorgeberechtigten ein Sorgerechtsnachweis und im Falle der beiden Gymnasien der Anmeldebogen der Schule (erhältlich über die jeweilige Homepage); für das Heilig-Geist-Gymnasium wird zusätzlich eine Taufbescheinigung benötigt.
Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren, die jeweiligen Anmeldezeiten der Schulen und Kontaktmöglichkeiten sind auf wuerselen.de | Bildung und Soziales zu finden.
Quelle: Stadt Würselen

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.