Marco Lacks wird neuer Revierförster in Eschweiler und Würselen

Lacks Marco

   

Zum 1. August wird neuer Revierförster für die Städte Eschweiler und Würselen der 31-jährige Marco Lacks.

Marco Lacks wird neuer Revierförster in Eschweiler und Würselen

Zum 1. August wird neuer Revierförster für die Städte Eschweiler und Würselen der 31-jährige Marco Lacks.

Nachdem die bisherige Revierförsterin, Susanne Gohde, nach zehnjähriger gemeinsamer Tätigkeit für die Städte Eschweiler und Würselen, die Kooperation begann 2004 erstmals für die beiden Nachbarstädte, ihren Dienst aus persönlichen Gründen beendete, steht nun nach getroffenen Personalentscheidungen im Rathaus Eschweiler fest, dass Marco Lacks die Leitung der beiden städtischen Forstreviere ab August übernehmen wird.

Marco Lacks wurde in Rotenburg/Wümme geboren, durchlief dort seine Schulausbildung und leistete Zivildienst. Daraufhin erlernte er den Beruf des Kraftfahrzeugmechanikers und erlangte durch den nachfolgenden Besuch der Fachoberschule die Fachhochschulreife.
Während dieser Zeit entschied sich Marco Lacks für ein anschließendes Studium der Forstwirtschaft. Dieses absolvierte er an der Fachhochschule in Göttingen (HAWK, Fakultät Ressourcenmanagement), durchlief dabei im Jahre 2011 ein studienbegleitendes Praktikum bei den Niedersächsischen Landesforsten in der Revierförsterei Oberode, Forstamt Münden, und schloss das Studium 2012 als Bachelor of Science ab. Bei Wald und Holz NRW absolvierte er den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen Forstdienstes und ist dort seit November 2013 als Sachbearbeiter im Bereich Forschung und Klimaschutz tätig.
Der ledige Forstfachmann wird mit seinem Dienstantritt in Eschweiler und Würselen natürlich auch hierhin umziehen, um direkt vor Ort tätig sein und wirken zu können.

Quelle & Bild: Stadt Würselen

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.