Ludwig Forum: Programm im September 2016

Ludwig Forum: Programm im September 2016

  1. Ausstellungen
  2. Veranstaltungen
  3. Führungen
  4. Workshops
  5. Service

 

  1. Ausstellungen

In 86 Tagen um die Welt

Highlights der Sammlung Ludwig

bis 25. September 2016

25 Jahre Ludwig Forum Aachen: Anlässlich des Jubiläums versammelt die Ausstellung „In 86 Tagen um die Welt“ Kunstwerke aus Ländern rund um den Globus. Bedeutende Signalwerke der Pop Art, des Hyperrealismus, der Graffitiszene sowie spannende Arbeiten von Künstlern aus Afrika, Europa, den USA, Lateinamerika und Asien repräsentieren das international gefächerte Panorama der Kunst, für das der Name „Ludwig Forum“ steht.

Einzelne Exponate rufen Erinnerungen an umfassende Großprojekte früherer Jahre zur Kunst aus Afrika, Kuba und China wach. Diese Ausstellungsprojekte waren pionierhafte Beiträge zur Wertschätzung fremder Kulturen. Sie zeugen von der Programmatik des Ludwig Forum, die treibenden Kräfte einer weltumspannenden künstlerischen Kreativität vorzustellen und bekannt zu machen. Andere Arbeiten wie etwa der „Übergang“ von A. R. Penck, der „Jahrhundertschritt“ von Wolfgang Mattheuer, „Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang“ von Eric Bulatov und „Mehrere Glasnosts“ von Dimitrij Prigov stehen für die programmatischen Gegenüberstellungen von Ost- und Westkunst, die das Haus vor dem Hintergrund des Zusammenbruchs der jahrzehntelang bestehenden Ost-West- Konfrontation Europas immer wieder inszenierte. Ausstellungsplakate und digitale Fotos sowie ein Zeitstrahl auf der langen Wand vor dem Lichtturm, der sämtliche Ausstellungen seit 1991 aufführt, komplettieren die Ausstellung.

Kuratorin: Dr. Annette Lagler

Künstler der Ausstellung:

Juri Albert, Stephan Balkenhol, Belkis Ayon, Peter Brüning, Gernot Bubenik, Eric Bulatov, Michael Buthe, Judith Bartolani und Claude Caillol, Crash, Eric Fischl, Günter Grass, Nancy Graves, Laura Grisi, Duane Hanson, Leni Hoffmann, Bertram Jesdinsky, Jeff Koons, Igor und Svetlana Kopystiansky, Kcho, Roy Lichtenstein, Fang Lijun, Kim MacConnel, Wolfgang Mattheuer, Osvaldo Yero Montero, A. R. Penck, Anne und Patrick Poirier, Dmitrij A. Prigov, Sandra Ramos, Marcos Lora Read, Hervé di Rosa, Kenny Scharf, Twins Seven Seven, Ferdinand Spindel, Parviz Tanavoli, Shigeo Toya, Richard Tuttle, Thomas Virnich, William Wegman, Ai Weiwei, Lothar Wolleh, Fahr-El-Nissa Zeid u.a.

 

Plattform Aachen

Das Ludwig Forum: Idee, Planung, Realisierung

bis 25. September 2016

Die Geschichte des Ludwig Forum begann eigentlich nicht erst vor 25 Jahren. Seiner feierlichen Eröffnung im Sommer 1991 ging ein spannungsgeladener Entwicklungsprozess voraus. Bereits 1969 hatte der Sammler Peter Ludwig öffentlich geäußert, dass Aachen einen neuen Museumsbau brauche, um die Kunstschätze der Stadt angemessen zu präsentieren. Ludwigs Rede vor dem Museumsverein entfachte eine Diskussion, die letztlich zwei Jahrzehnte lang die Kulturszene, die Lokalpolitik und die Öffentlichkeit Aachens beschäftigte.

Zum 25. Geburtstag des Ludwig Forum beleuchtet das Forschungsprojekt Plattform Aachen die ereignisreiche Gründungsphase des Museums. Zeitungsartikel illustrieren das zähe Ringen, in dem sich die Lokalpolitik erst für einen Museumsneubau an der Monheimsallee entschied, um letztlich auf den Umbau der Schirmfabrik Emil Bauer und Co. an der Jülicher Straße umzuschwenken. Selten gezeigte Architekturpläne, Skizzen und Fotos dokumentieren sowohl den nie realisierten Neubau als auch die spektakulären Umbauarbeiten am heutigen Haus, für den Teile des historischen Fabrikgebäudes vollkommen entkernt wurden.

Unter dem Titel „Die neue Art Museum“ betrat das Ludwig Forum als Weltkunst-Zentrum mit innovativem Konzept und multidisziplinärem Programm Neuland und wurde Schauplatz der Begegnung und Bewegung, der Diskussion, der aktiven Auseinandersetzung mit Musik, Tanz, Dichtung und Film. Zeitgenössische Fernsehbeiträge in der Ausstellung lassen die gespannte Atmosphäre und Neugier erahnen, die in der Stadt herrschte, als das Haus mit einer Festwoche endlich eröffnet wurde.

Es ist dies die dritte Ausstellung, in der das Forschungsprojekt Plattform Aachen am Ludwig Forum Ergebnisse seiner jetzt zweieinhalbjährigen Forschungsarbeit zur Geschichte der Avantgardekunst in Aachen vorstellt und Einblicke in sein umfangreiches Archiv von mehr als 100.000 Originaldokumenten präsentiert.
Kuratoren: Benjamin Dodenhoff, Marlen Lienkamp

Positionen – Untersuchungen im Buchformat

Präsentation der FH Aachen, Fachbereich Gestaltung

bis 25.09.2016

Seit einigen Jahren besteht eine Kooperation mit der FH-Aachen, Fachbereich Gestaltung, in Form eines Siebdruckseminars in der Werkstatt des Ludwig Forum. Anlässlich des Jubiläums „25 Jahre Ludwig Forum“ werden sich Studierende des Fachbereichs Gestaltung in einem Seminar von Prof. Ilka Helmig und in Begleitung von Alexandra Knie ein Semester lang mit unterschiedlichen künstlerischen Positionen der Sammlung Ludwig beschäftigen. Aspekte der künstlerischen Produktion werden inhaltlich und gestalterisch untersucht, gesellschaftlich verortet und hinterfragt, in Bezug zur heutigen Lebensrealität gesetzt und in Form von experimentellen Publikationen und Büchern thematisiert. Gezeigt werden die entstandenen Arbeiten im ersten Obergeschoss des Ludwig Forum. Eine Kooperation von FH Aachen und Ludwig Forum Aachen

Sammlung Ludwig: Zwischen Abstraktion und Figuration

Bewegungen und Brüche in der Kunst seit 1960 bis auf Weiteres

Sammlung Ludwig: Pop Art und Hyperrealismus bis auf Weiteres

  1. Veranstaltungen

Do 01.09., 18.00 -22.00 Uhr

LUFO Bar

Musik und gekühlte Getränke bei guter Unterhaltung mit den Jungen Freunden Ludwig Forum Aachen.

Umsonst und draußen

Fr-So 09.-11.09.

Comiciade

Das Comic-Fest im Ludwig Forum mit internationalen, nationalen und lokalen Comic-Zeichnern, Ausstellungen, Workshops, Rahmenprogramm, Games-Point und Cosplay-Ballroom.

Ganze drei Tage werden sich Comic-Fans, Cosplayer und Gamer im Ludwig Forum zu einem einzigartigen Event treffen. Eine große Messehalle mit Vertreten von Panini, Crosscult, Carlsen, Salleck und Dani Books. Internationale Comic-ZeichnerInnen wie Vicki Scott (Peanuts), Ulrich Schröder (Donald Duck), David Boller, Enis Cisic (Marvel) und viele andere mehr werden ihre Werke vor Ort signieren.

Das ganze Programm unter www.comiciade.de

Eine Veranstaltung von nonplusultra events

 

So 18.09., 15.00 Uhr

Direktorenrunde

Vergangenheit und Zukunft des Ludwig Forum

Im Rahmen des umfangreichen Programms zur 25-Jahr-Feier des Ludwig Forum kommt es am 18. September zu einer Begegnung der besonderen Art: Alle vier DirektorInnen seit Gründung der renommierten Kulturinstitution treffen sich zu einer Diskussion, die AZ-Redakteur Hermann-Josef Delonge moderiert. Wolfgang Becker, Harald Kunde, Brigitte Franzen und Andreas Beitin tauschen sich über die Geschichte des Hauses aus, teilen ihre Erinnerungen an unvergessliche Momente während ihrer Amtszeit, berichten von ihren jeweiligen Herausforderungen und von Erfolgen. Andreas Beitin wird über sein Programm für das Ludwig Forum informieren und die künftige Ausrichtung des Hauses skizzieren. Abschließend werden die Kunst-Experten ihre Einschätzung über die Zukunft von Kunstmuseen im 21. Jahrhundert sowie die Chancen und Risiken der Digitalisierung für Kulturinstitutionen diskutieren.

Eine Kooperation von Aachener Zeitungsverlag und Ludwig Forum Aachen

 

  1. Führungen

Während der Sonntagsführungen wird in der Werkstatt Kinderbetreuung mit Kreativprogramm angeboten.

Do 04.09., 15.00 Uhr

25 Jahre Ludwig Forum. Jubiläumsführung zur Sammlung Ludwig

So 11.09., 15.00 Uhr

Pop Art und Hyperrealismus. Jubiläumsführung zur Sammlung Ludwig

So 18.09., 15.00 Uhr

Anstatt der öffentlichen Sonntagsführung:

Direktorenrunde. Vergangenheit und Zukunft des Ludwig Forum

Gesprächsrunde mit Wolfgang Becker, Harald Kunde, Brigitte Franzen und Andreas Beitin

So 25.09., 15.00 Uhr

25 Jahre Ludwig Forum

Jubiläumsführung zur Sammlung Ludwig

  1. Workshops

Sa 24.09. und So 25.09., 11.00-18.00 Uhr

Aachener Kunstroute

Anlässlich des 25. Jubiläums des Ludwig Forum werden mehrere KünstlerInnen, die in den letzten Jahren Workshops leiteten, am Wochenende der Aachener Kunstroute verschiedene künstlerische Techniken und Vorgehensweisen in der Werkstatt demonstrieren. In der Werkstatt des Ludwig Forum befindet sich u.a. eine Druckwerkstatt. Es werden dort Siebdruck- und Radierkurse angeboten. Diese beiden Techniken werden demonstriert, ebenso ausgefallenere Themen aus vergangenen Kursen wie Bronzeguss, Keramik und vieles mehr.

Quelle: Stadt Aachen

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.